IN Breve

Le notizie di oggi sul Süddeutsche Zeitung

An der Unglücksstelle habe es Tote aber auch Überlebende gegeben, teilt Gebietsgouverneur Alexej Kutschera mit. Die Maschine befand sich offenbar auf einem Ausbildungsflug.
Während in Paris der Prozess wegen der Terrorangriffe auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" läuft, versetzt ein neuer Anschlag fast am selben Ort Frankreich in Angst. Innenminister Darmanin spricht von einem "islamistischen Terrorakt".
Das RKI hat die Liste entsprechend verlängert. Polen verzeichnet so viele Corona-Neuinfektionen wie noch nie. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums spricht von einem "Effekt unserer Rückkehr zur Normalität".
Der Bundestagspräsident beobachtet eine wachsende Distanz zwischen Wählern und Gewählten. Über Bürgerräte will er die Bevölkerung stärker in die Politik einbinden.
Politiker betonen gern, wie wichtig der Kampf gegen schmutziges Geld sei. Trotzdem haben elf von 27 EU-Staaten die entsprechenden Vorschriften immer noch nicht umgesetzt. Besonders lässig geht dabei ein Land vor.
Bisher gab er nur den Strippenzieher im Hintergrund: Nun aber strebt Polens konservativer Parteichef Jarosław Kaczyński wieder in die Regierung.